Gesa Giering-Jänsch

Anzeige

Fishing for Ideas: Gesa Giering-Jänsch

Gesa Giering-Jänsch ist Grafikerin aus Berufung.

„Frau muss schon besondere Ideen haben und mindestens 150 Prozent mehr können als Männer, um im Haifischbecken mithalten zu können“, meint Gesa Giering-Jänsch.

Mit dem „Haifischbecken“ meint die Grafikerin die rund 25.000 Männer und Frauen, die in Festanstellung oder als „Freie“ in Berlins Kreativwirtschaft, sprich Werbe-, PR- und Designagenturen und den damit verbundenen Unternehmen beschäftigt sind. Da es kaum mehr produzierendes Gewerbe in der Stadt gibt, ist eine besondere Spezialisierung durchaus gefragt.

Spezialisierung auf Corporate Design
Giering-Jänsch hat sich auf die Entwicklung von Unternehmensauftritten und die Entwicklung von Zeitschriftenlayouts spezialisiert. „Das Wichtigste ist aber zunächst einmal das richtige Beherrschen des grafischen Handwerks“, meint Gesa Giering-Jänsch und bemängelt die heute teilweise nur noch unzureichende Ausbildung von Nachwuchsgrafikern. „Die Youngster haben zwar gute Ideen, zweifelsohne, sind aber kaum noch in der Lage diese technisch oder unter normalen Arbeitsbedingungen wie Zeitdruck akurat umzusetzen."

Solide Ausbildung ist wichtig
Die 37-jährige lebt heute nur zweihundert Meter von ihrer einstigen Ausbildungsstätte, dem Berliner Letteverein, entfernt. Sie absolvierte nach ihrer Ausbildung zunächst ein Praktikum bei Metadesign, der ersten Adresse für Corporate Design in Deutschland. Nach Stationen beim Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, wo die damals 25-jährige den Unternehmensauftritt neu gestaltete, und ein paar Jahren als Artdirektorin einer großen Werbeagentur in der Chausseestraße, heuerte Sie als Hausgrafikerin bei dem Berliner Medizinunternehmen Biotronik an.

Handwerk gelernt
Messegestaltung, Hauszeitschriften, der neue Unternehmensauftritt, Verpackungsdesign gehörten zu den Aufgaben der hausinternen Marketingabteilung.

2005 hat sie sich selbständig gemacht.Ihre erste Arbeit: natürlich die Neugestaltung eines Firmenauftrittes, diesmal für eine Unternehmensberatung in Ratingen. Webdesign, Zeitschriften-, Anzeigen- und Prospektgestaltung, all dies gehört zum Alltag der jungen Grafikdesignerin. Viele Jobs sind inzwischen dazu gekommen, davon viele auch im Bereich der Entwicklung von Zeitschriften und Magazinen.

Jede Menge Ideen
Pläne für die Zukunft? Ja, die hat sie! Giering-Jänsch interessiert sich für Skandinavisches Design, würde gern für ein Museum arbeiten und die inzwischen fast fünfzig Shopping Malls der Stadt sind mit ihren kommunikativen Auftritten auch nicht immer überzeugend.

Print ist nicht tot

.. sagt die Designerin, gerade uns, einem online-Magazin. "Etwas in der Hand zu haben ist nach wie vor etwas schönes. Vor allem der special Interest Bereich boomt", meint die Designerin. Wer hätte sich vor zehn pder fünfzehn Jahren vorstellen können, dass "Landlust" einmal ein viel beachteter Titel werden würde? Ähnlich verhält es sich beispielsweise mit "Beef", das sich vor allem al Männer richte - inzwischen auch schon in der 16. Nummer erschienen.

Giering-Jänsch glaubt, dass es in Zukunft noch mehr gelingen muss, Print und Digital miteinander zu verzahnen und zu verknüpfen - und nicht in Konkurrenz zueinander laufen zu lassen.

Gestaltung hat Tradition
Gesa Giering-Jänsch, stammt aus einer Künstlerfamilie. In der mütterlichen Linie gibt es eine ganze Reihe von Schriftstellern und Malern. Ihr Vater ist Medizinalgrafiker und hat jahrelang anatomische Handzeichungen für Deutschlands medizinisches Standardwerk „Pschyrembel" gefertigt.

Kontakt zu Gesa Giering-Jänsch:

Telefon: 0173 - 60 40 707
giering-jaensch@t-online.de

www.grafik-ggj.de

 

Anzeige

Berlin-Magazin.info

Das Magazin für Freunde und Interessierte der schönen Hauptstadt Berlin

Von Kreuzberg bis Charlottenburg: Zur besseren Orientierung werden die Berliner Bezirke vorgestellt.

... mehr über die Berliner Bezirke

Berlin-Magazin bietet außerdem...

... Interviews

... Sehenswertes

... Nachtleben

... Business

... viele weitere Infos zu Berlin!

Von wegen Bouletten, Eisbein, Currywurst. Die Berliner Gastronomie greift nach Sternen und Kochhauben. berlin-magazin.info sagt Ihnen, wo Sie die besten Restaurants der Stadt finden

...mehr zur Berliner Gastronomie

Anzeige