Bundeskanzleramt in Berliner Regierungsviertel

Anzeige

Zentrale der Macht: Das Bundeskanzleramt

"Waschmaschine" oder "Kohllosseum" nennt der Berliner Volksmund das Bundeskanzleramt. Architektonisch war das Gebäude, in dem in der siebten Etage die Bundeskanzlerin ihre Arbeitsräume hat, immer umstritten.

Das Bundeskanzleramt ist eines der größten Regierungszentralen der Welt. Architektonisch war es immer umstritten (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)

Allein der Baukörper ist achtmal so groß wie das Weiße Haus in Washington und die deutsche Demokratie hat sich eines der größten Regierungsgebäude der Welt geleistet.

Eines der größten Regierungsgebäude der Welt


Das Amt wurde in der Amtszeit von Helmut Kohl geplant, der hier aber nicht mehr Einzug. Sein Nachfolger, Gerhard Schröder, stand dem Bau nachgewiesenermaßen sehr skeptisch gegenüber. Die Architekten Axel Schultes und Charlotte Frank entwarfen ein Haus mit einer Gesamtfläche von 12.000 m² und einer Höhe von 36 Metern.

Diese Monumentalität ist ihnen oftmals vorgeworfen worden, schliesslich liegt die ansonsten festgeschrieben sogenannte Berliner Traufhöhe bei 22 Metern. Der mittlere Kubus ist 36 Meter hoch und damit nur vier Meter niedriger als die Kuppel des Reichstagsgebäudes.

Die Postmoderne bestimmt das Aussehen des Gebäudes. Im Ehrenhof, der wie ein Zirkuszelt überdacht ist und ein wenig die Schwere des Baukörpers aufhebt, befindet sich eine fünfeinhalb Meter hohe und 90 Tonnen schwere Plastik "Berlin" des spanischen Künstlers Eduardo Chillida.

Das Innere


Das Innere des Kanzleramtes haben die Architekten mit Quadraten, Dreiecken, Kreisen, Diagonalen und Ellipsen ausgestaltet, die zusammen ein unverwechselbares Raumgefüge schaffen. An dem in der Mitte gelegen Konferenzraum führen zwei Freitreppen vorbei, über die man zur Hinterseite und in den Garten des Kanzleramts gelangt.

Moderne Technik


Dass man im Kanzleramt mit e-mails arbeitet ist bekannt. Die Bundeskanzlerin selbst zieht die sms vor. Doch für die Verwaltung gibt es ein Rohrpostsystem für die effiziente Versendung von Akten.

Das Bundeskanzleramt und sein Westflügel zur Spree hin (Foto: Bildpixel / pixelio.de)

Besichtigung

Übrigens: auch das Kanzleramt kann man besichtigen.  Unter sehr hohen Sicherheitsaufwand, vorheriger Angabe der Personalausweis- oder Passnummer Ausweiskontrolle, zuvor angefertigte Namenslisten, Begleitung jeder Besuchergruppe durch BKA-Beamte wird man durch das Haus geführt.

Im rückwärtigen Teil des Bundeskanzleramtgeländes jenseits der Spree befindet sich ein Hubschrauberlandeplatz für Regierungsgäste, den man über eine doppelstöckige Brücke erreichen kann. Während Gerhard Schröder die Woche über die in der etwa 200 Quadratmeter großen Kanzlerwohnung lebte, zieht es Angela Merkel vor, in ihrer Wohnung am Kupfergraben zu bleiben.

comments powered by Disqus

Berlin-Magazin.info

Das Magazin für Freunde und Interessierte der schönen Hauptstadt Berlin

Von Kreuzberg bis Charlottenburg: Zur besseren Orientierung werden die Berliner Bezirke vorgestellt.

... mehr über die Berliner Bezirke

Berlin-Magazin bietet außerdem...

... Interviews

... Sehenswertes

... Nachtleben

... Business

... viele weitere Infos zu Berlin!

Von wegen Bouletten, Eisbein, Currywurst. Die Berliner Gastronomie greift nach Sternen und Kochhauben. berlin-magazin.info sagt Ihnen, wo Sie die besten Restaurants der Stadt finden

...mehr zur Berliner Gastronomie