24 Stunden, 7 Tage die Woche Party in Berlin

Anzeige

Rund um die Uhr 24 Stunden / 7 Tage

Berlin ist für sein ausschweifendes Nachtleben berühmt, jeden Abend steigt in einem anderen Club der Stadt eine Party und es kann sieben Tage die Woche gefeiert werden.

Von der Beleuchtung, über die Sofas bis zu den Tapeten ist alles in rot gehalten. Partygäste erfreuen sich an Drum’n’Bass und Broken Beats

Die Institution für Werktagsraver ist das Cookies. Der legendäre Club öffnetausschließlich am Dienstag und Donnerstag und verweigert sich seit über einemJahrzehnt dem Party-Wochenende. Wie kein anderer Club steht das Cookies mit für den perfekten Mix aus „Underground“ und Glamour. In der ehemaligen Location in der Charlottenstraße / Ecke Unter den Linden feierten Stars wie Jude Law, Nicolas Cage oder Halle Berry zusammen mit DJ Hell, Michi Beck oder Miss Kitten.Die härteste Tür der Stadt, wo nur selten jemand eingelassen wurde, der nicht hineinpasste, tat ihr übriges zur Legendenbildung. Nach zwei Jahren Pause eröffnete der Kultclub nun wenige Meter weiter in einem Nebengebäude des The Westin Grands. Genauer gesagt im Kinosaal des ehemaligen Französischen Kulturinstitutes. Im holzvertäftelten Ambiente treffen sich dienstags und donnerstags wieder Szene, Schickeria und Lebenskünstler und feiern, als ob es keinen Dienstbeginn gäbe.Sonntags trifft sich das Partyvolk im Sage Club. Nicht nur nimmermüde Tänzer finden sich in dem Club in der U-Bahn-Station Heinrich-Heine-Straße ein, sondern auch viele Berufstätige, die am Wochenende arbeiten mussten. Egal ob Hotelangestellte oder Krankenschwestern, hier können alle noch einmal richtig zu Techno abtanzen.

Montags feiert man traditionellerweise im Roten Salon. Der plüschige Club ist ein Nebenraum der Volksbühne an der Rosa-Luxemburg-Straße.
Von der Beleuchtung, über die Sofas bis zu den Tapeten ist alles in rot gehalten.
Partygäste erfreuen sich an Drum’n’Bass und Broken Beats.

Der „MPC Monday Party Club“ im Dante zieht hingegen das schickere Publikum an. Der Club unweit vom Hackeschen Markt ist ein Fixstern für gut gekleidete Youngsters, die zum Wochenbeginn zu House und HipHop tanzen wollen.

Und seit Anfang April 2007 lockt der Monday Nite Club im Maxxim. Bereits beim Opening feierten über den Abend verteilt Tausend House-Fans. Der Club befindet sich in einer ehemaligen Polizeiwache in der Nähe des Kurfürstendamms. Am Wochenende tanzt die House-Gemeinde der Stadt hier zu legendären Partys wie „Hed Kandi“ oder „Miss Moneypenny’s“.

Dienstags trifft sich die Party-Szene in der Berlin Bar (bevor es ins Cookies
weitergeht). Das exquisite Lineup von Disco Boys bis Tom Novy zieht auch Prominente wie Sarah Connor oder Us 5 an.

Wer ers ein wenig aufgeregter mag, tanzt zu Danceclassics und Black Music im Steinhaus und Matrix.

Selbst im eigentlich schon längst totgesagtem Q-Dorf geht vor allem mittwochs der Bär ab.  Internationale HipHop-Stars wie Busta Rhymes, Black Eyed Peas, Xibit oder Montell Jordan halten hier gerne mal Hof, denn literweise Sangria und knapp bekleidete Mädchen sorgen für Stimmung.

Cookies im Westin Grand
Friedrichstraße / Ecke Unter den Linden
Mitte
Di/Do, 23Uhr
www.cookies.ch

Sage

Köpenicker Straße 76
Mitte
Do-So, 23 Uhr
Tel. 030 - 27 89 83-0
www.sage-club.de

Roter Salon in der Volksbühne
Rosa-Luxemburg-Platz 1
Mitte
Mo, 23 Uhr
Tel.: 030 - 24 06 58 06
www.roter-salon.de

Dante

Am Hackeschen Markt
Mitte
Mo/Fr/Sa, 23 Uhr
Tel. 030 - 24 72 74 01
www.danteclub.de

Maxxim

Joachimstalerstraße 15
Charlottenburg
Mo, Fr/Sa, 22 Uhr
www.maxxim-berlin.de

Q-Dorf

Joachimstalerstraße 15
Charlottenburg
täglich ab 20 Uhr
Tel.: 030 - 88 00 16 17
www.qdorf.de

Matrix

Warschauer Platz 18
Gewölbe 11
Friedrichshain
Mo-Sa, 22 Uhr
Tel.: 030 - 29 36 99 90
www.matrix-berlin.de

Steinhaus

Straßburger Straße 55
Prenzlauer Berg
Mo, Di, Fr/Sa, 22 Uhr
Tel. 030 - 44 18 221
www.steinhaus-berlin.de

Anzeige

Noch mehr Tipps zum Berliner Nightlife:

Anzeige