News Details

Anzeige
11.03.19

Ein Fahrzeug im Ausland kaufen

Worauf man beim Kauf eines Autos im benachbarten EU-Ausland achten sollte

Augen auf beim Fahrzeugkauf im Ausland (Foto: Wellnhofer Designs-Fotolia.com)

 

Der ausländische Automarkt hält oftmals das ein oder andere Schnäppchen bereit. So zieht es mittlerweile nicht mehr nur Autohändler ins benachbarte EU-Ausland. Auch immer mehr Privatpersonen schauen sich auf dem ausländischen Markt um, um preiswert an ein neues Autos zu gelangen. Denn der Autokauf im Ausland ist in vielen Fällen um bis zu 30 Prozent günstiger als auf dem deutschen Automarkt.

Aber es müssen beim Autokauf im Ausland ein paar Regeln beachtet werden. Nur so können die Kosten für eine Überführung nach Deutschland so gering wie möglich gehalten werden.

Wer noch nie ein Fahrzeug im Ausland gekauft hat, dem stellen sich zunächst folgende Fragen:

  • Welche Papiere und Dokumente müssen bei einem Autokauf im Ausland vorliegen?
  • Wofür wird eine elektronische Versicherungsbestätigung benötigt?
  • Stehen zusätzliche Steuern bei der Einfuhr an?
  • Gibt es dieselben Garantieleistungen wie bei einem Kauf im Heimatland?


Damit ein Autokauf im Ausland problemlos und unkompliziert durchgeführt werden kann, gilt es sich entsprechend vorzubereiten. Denn der Traumwagen bleibt nur ein Schnäppchen, wenn man bereits vor dem Autokauf im Ausland wichtige Formalitäten berücksichtigt.

Elektronische Versicherungsbestätigung

Für die Überfahrt eines Autos nach Deutschland wird die elektronische Versicherungsbestätigung, auch eVB-Nummer, benötigt. Ohne diese darf ein Fahrzeug auf deutschen Straßen nicht bewegt werden. Einen guten Überblick und Fakten zur eVB-Nummer liefert das Vergleichsportal Verivox.

Mit der elektronischen Versicherungsbestätigung erhält man dann auch ein Kurzzeitkennzeichen, mit dem ein Auto aus dem Ausland nach Deutschland überführt werden darf. Mit der eVB-Nummer ist es möglich, ohne Anmeldung einer neuen Versicherung einen Versicherungsnachweis zu erhalten und ein Auto nach Deutschland zu importieren. Dabei lässt sich die eVB-Nummer mittlerweile innerhalb weniger Minuten im Internet bei der Autoversicherung beantragen.

Papiere für die Kfz-Zulassungsstelle

Zunächst gilt es, den Zulassungsantrag bei der Kfz-Zulassungsstelle so genau wie möglich auszufüllen. Ebenso wird die eVB-Nummer benötigt, um der Zulassungsbehörde den Nachweis einer Versicherung zu liefern. Auch der Kaufvertrag sowie ein Sepa-Lastschriftmandat für die Kfz-Steuer werden benötigt, um ein Auto bei der Zulassungsstelle anzumelden.

Bei einem Kauf aus dem Ausland werden dazu noch die ausländischen Fahrzeugpapiere verlangt sowie die COC-Papiere. Die COC-Papiere belegen, dass ein Auto allen EU-Normen entspricht. Bei allen Fahrzeugen, die älter als drei Jahre sind, wird zudem ein Nachweis über eine gültige Hauptuntersuchung benötigt.

Ausländischen Kaufvertrag genau prüfen

Auch beim Autokauf im Ausland gilt: Der Kaufvertrag sollte genau unter die Lupe genommen werden. Im Zweifelsfall ist es ratsam, sich an einen Übersetzer zu wenden. Besonders sollte man allerdings auf den Übergabetermin achten. Denn ist diese Angabe nicht korrekt im Vertrag vermerkt, muss sich der neue Halter womöglich mit Kosten für Verkehrsdelikte in der Zeit vor dem Kauf verantworten. Für die Einfuhr nach Deutschland sollten zudem alle Sonderausstattungen genau im Kaufvertrag festgehalten werden.







<- Zurück zu: Berlin-Magazin.info: News aus der Hauptstadt

Berlin-Magazin.info - News abonnieren:
Berlin-Magazin-RSS-Feed abonnieren

Anzeige

Berlin-Magazin.info

Das Magazin für Freunde und Interessierte der schönen Hauptstadt Berlin

Von Kreuzberg bis Charlottenburg: Zur besseren Orientierung werden die Berliner Bezirke vorgestellt.

... mehr über die Berliner Bezirke

Berlin-Magazin bietet außerdem...

... Interviews

... Sehenswertes

... Nachtleben

... Business

... viele weitere Infos zu Berlin!

Anzeige