HOME | Impressum/Datenschutz | Kontakt | Über uns | Sitemap | Suche | Werbung 

Berlin-Führer

Kultur

Freizeit

Stadtgespräch

Service

Sport

Business

Sie befinden sich hier: Home > Berlin-Führer > Gastronomie > Frühstücken > Schöneberg

Frühstücken in Berlin Schöneberg

Foto: Gabriela Ellena/c-c-flickrcom

Die Frühstückslokale in Schöneberg konzentrieren sich in drei Regionen, die alle nicht weit voneinander entfernt liegen. Da ist zum einen der Winterfeldmarkt und die Maaßenstraße, zum anderen der mondäne Viktoria-Luise-Platz und last but not least die Kiezader des Schöneberger Nordens, die Goltz- und die sich anschließende Akazienstraße.

Hier reihen sich Restaurants und Lokale, in denen man gut frühstücken kann, sozusagen wie an einer Perlenkette auf und so will die Redaktion von berlin-magazin.info einige ihrer besonderen Favoriten verraten.

Nach wie vor ein Highlight wenn es ums Frühstücken geht ist das Café Berio in der Maaßenstraße. Empfehlenswert beispielsweise das Berio-Frühstück und für den einen oder anderen Gast auch die leckeren Kellner. Das Publikum ist sehr gemischt, im Sommer gibt es viele Stuhlreihen vor der Tür, von wo man wie in einer Theaterloge das Publikum die Maaßenstraße herunterschlendern sehen kann.

Klein, fein und hipp seit seiner Gründung ist Miss Honeypenny in der Winterfeldtstraße, direkt am Markt. Vom einfachen Croissant bis zum opulenten Frühstück findet man auf der Karte alles, was zu einem guten Frühstück gehört, dazu ein umfangreiches Kaffeeangebot. Die Tostadas – wie in Spanien sind ein Genuss.

Auch wenn das Stammhaus des Tomasa in der Motzstraße inzwischen geschlossen hat, bietet die Dependance des Tomasa in der Salzburger die bewährten Frühstückskreationen. Die Tomasa Macher waren die ersten, die in Berlin mit einer spannenden Cross-Over-Küche experimentierten. Der Tomasa-Brunch mit gegrilltem Schweinefilet mit Tomaten-Hollandaise, Räucherlachs mit Honig-Senf-Dillsauce, gebackener Mandel-Camembert mit Preiselbeeren, Hähnchen-Pfirsichsalat mit chilenischen Camerones (Shrimps) im Radicchioblatt, einem gebackenen Quarkkeulchen mit Zimt-Zucker auf Apfelkompott, Rührei mit Bacon mit einem Nürnberger Rostbratwürstchen ist legendär.

Auch die Phoenix-Lounge in der Kyffhäuserstraße wartet man spannenden Kreationen auf. Frühstücker, die es morgens schon pikant mögen, finden beispielsweise ein asiatisches Frühstück auf der Karte.

Die benachbarte Goltz- und die an sie anschließende Akazienstraße warten mit einigen interessanten Empfehlungen auf. Angefangen mit dem Café Sur, mit leckeren Tramezzini und zwölf verschiedenen Frühstücksangeboten zur Auswahl, über das Café Bilderbuch, dass nur ein paar Schritte schräg gegenüber liegt. Es ist eine Schöneberger Institution, heimelig wie ein Wohnzimmer mit alten Sofas und Sesseln, fast immer voll, so dass man vor allem an Wochenenden und Feiertagen möglichst reservieren sollte. Findet man hier keinen Platz kann man ebenfalls in das Gottlob, das seinen Namen von der sich vis-a-vis befindenden Apostel-Paulus-Kirche erhielt ausweichen. Apropos Brunch: Diese Art der Sonntagsmorgenspeisung entwickelt sich immer mehr zur Mode.

Will man nur einen Kaffee trinken... nein, das ist der falsche Ausdruck, will man einen guten Café trinken, dann ist das Double Eye das richtige Ziel. Nicht einer der üblichen „to-go“ Läden, sondern mit eigener Röstung und mit dem besten, was es in Berlin an Kaffee zu trinken gibt. Croissants oder Kekse sind das Einzige was es zu den köstlichen Kaffees gibt.

Das Café Robbengatter in der Grunewaldstraße bietet beispielsweise ein reichhaltiges Brunchbuffet an. Und da Männer engeblich mehr essen sollen, werden sie beim Preis diskriminiert. Sie bezahlen – 9,00 Euro - während Frauen lediglich 7,00 Euro berappen müssen dabei aber ebenfalls so viel essen können, wie sie mögen.

Adressen:

Café Berio
Maaßenstraße 7
Tel.: 030 - 216 19 46
Frühstück: täglich 8-23 Uhr

Café Sur
Akazienstraße 7
Tel.: 030 - 34 64 59 54
täglich 9-24 Uhr
Frühstück bis 16 Uhr

Café Tomasa
Salzburger Straße 19
Tel.: 030 - 213 23 45
So-Do 8-1 Uhr
Fr-Sa 8-2 Uhr
So 9-1 Uhr
Frühstück durchgehend
www.tomasa-berlin.de

Gottlob
Akazienstraße 17
Tel.: 030 - 78 70 80 95
täglich ab 9 Uhr, So ab 10 Uhr
Frühstück bis 16 Uhr
So Brunch

Jot
Crellestraße 41
Tel.: 030 - 78 00 15 62
Frühstück ab 8.30 Uhr
www.jotonline.eu

Phoenix Lounge
Kyffhäuserstraße 14
Tel.: 030 - 215 75 67
täglich 9-2 Uhr
Frühstück bis 16 Uhr
www.phoenixlounge.de

Robbengatter

Grunewaldstraße 55
Tel.: 030 - 853 52 55
Täglich von 8–2 Uhr
www.robbengatter.de

Miss Honeypenny
Winterfeldtstraße 44
Tel.: 0157- 83619203
Mo–Sa 8–2 Uhr
So: 10–2 Uhr, Frühstück an allen Tagen bis 15 Uhr
www.miss-hnoeypenny.de

Café Bilderbuch
Akazienstraße 28
Tel.: 030 – 78 70 60 57
Mo-Sa 9-24 Uhr
So und feiertags 10-24 Uhr
www.cafe-bilderbuch.de

Double Eye
Akazienstraße 22
Tel.: 0179 – 456 69 60
Mo-Fr 8.47 – 18.29 Uhr
Sa 9.01 – 17.57 Uhr
www.doubleeye.de

Einen Kommentar schreiben




--------------------------------------------------------------------------------
Bookmark setzen - - - Druckversion - - - Seite weiterempfehlen
--------------------------------------------------------------------------------


Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Newsider Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Technorati


 

Frühstücken in Berlin

Auf dieser Seite nichts gefunden?

In den anderen Bezirken der Stadt gibt es auch eine ganze Reihe von interessanten Locations zum Frühstücken:

Charlottenburg

Friedrichshain

Kreuzberg

Mitte

Prenzlauer Berg

Schöneberg

Wilmersdorf



Anzeige